Porno Frei
  Home  |  Jesus?  |  Newsletter  |  Feedback  |  Support / Mitarbeit  |  Impressum  
     
Wieso Porno-Frei?
Porno & Gesellschaft
Pornosucht
Sexualität
Beziehung
Singles
Erlebt
Hilfestellungen
Ressourcen
News & Aktuelles
 
 

  Kontakt  
  Links  
  weiterempfehlen  
     


Porno-Frei-Visitenkarte
Hier bestellen

 

Harte Pornografie: Auch Kopieren zum Eigengebrauch ist verboten

Lausanne, 31.01.02 - Das Bundesgericht hat die Verurteilung eines Mannes bestätigt, der für sich selber Ausschnitte aus kinderpornografischen Fotos vergrösserte, aber keinen Handel damit trieb. Dies bedeutet, dass sich bereits strafbar macht, wer Darstellungen harter Pornografie für den Eigengebrauch kopiert. Das Bundesgericht argumentierte, Artikel 197 StGB schütze auch «potentielle Darsteller» harter Pornografie. Wegen dieser abstrakten Gefährdung sei die Strafbarkeit der Herstellung nicht nur beschränkt auf Täter, welche beabsichtigen, mit harter Pornografie zu handeln oder zu tauschen, sondern erstrecke sich auch auf die Herstellung zum Eigengebrauch. Nach geltendem Recht ist der blosse Besitz harter Pornografie nicht strafbar. Diese Lücke soll mit der laufenden Reform des Sexualstrafrechts geschlossen werden, wie Folco Galli, Sprecher des Bundesamtes für Justiz, bestätigte.

Quelle: ERF Schweiz

 

 

porno-frei.ch powerd by Livenet, Jesus.ch
zum Seitenanfang


erlebt  newsticker.ch sex-porno-erotik.ch Wo bist du Gott?